Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Wenn das Gewitter naht

Veröffentlicht am 15. Juli 2011 Kommentare deaktiviert für Wenn das Gewitter naht

Jeder kennt es – man ist mit Freunden oder der Familie bei hochsommerlichem Wetter in der Natur unterwegs und plötzlich ziehen am Horizont dunkelblaue bis schwarze Wolken auf und in der Ferne fängt es bereits an zu Gewittern. Wenn man eine Möglichkeit hat, sich unterzustellen oder in ein geschlossenes Gebäude zu fliehen, dann hat man Glück. Wenn man allerdings in der freien Natur Spazieren, Wandern oder Radfahren ist, dann sind selten geeignete Unterstellmöglichkeiten in der Nähe. Wenn man dann direkt in ein Gewitter läuft oder fährt, sollte man wenigstens durch geeignete geschützt sein. Erkältungen, Grippen und sogar hartnäckige und mitunter gefährliche Lungenentzündungen lassen sich so leicht vermeiden. Denn neben der Nässe wird es bei einem richtigen Sommergewitter auch schnell erheblich kühler, was den menschlichen Organismus weiter belastet und bei geschwächtem Immunsystem schnell zu den genannten Erkrankungen führen kann.

Bei Outdoor-Aktivitäten in den Frühlings-, Herbst- oder Wintermonaten muss man sich ohnehin wettergerecht kleiden – auch unabhängig davon, ob es regnet oder trocken ist und bleibt. In den kälteren Monaten des Jahres ist im Freien neben der richtigen Regenbekleidung natürlich auch ein geeigneter Schutz gegen die Kälte notwendig. Sportliche und aktive Menschen, die auch bei Wind und Wetter Radfahren, Laufen und Wandern setzen häufig auf eine Kombination von regendichter und wärmender Kleidung. Beliebt sind in diesem Zusammenhang sogenannte Softshell-Jacken und Fleece-Jacken, über die bei einsetzendem Regen einfach eine Regenjacke gezogen wird. Beide Varianten sorgen für einen ausreichenden Schutz vor Regen, Wind und Kälte und bewahren den aktiven Menschen vor unnötigen Erkältungen und Schlimmerem. Extremsportler, wie Bergsteiger oder Survival-Fans, brauchen natürlich nochmal ganz andere Wetterbekleidung, um den extremen klimatischen Bedingungen im Gebirge und in der Wildnis gewappnet zu sein.

Also, das nächste Gewitter und damit Nässe und Kälte – kommt bestimmt. Seien Sie mit geeigneter Kleidung richtig vorbereitet. Und noch ein letzter Tipp: Zählen Sie die Sekunden zwischen einem Blitz und dem dazugehörigen Donner und multiplizieren Sie diese Zahl mit 333. Das Ergebnis ist der Abstand zwischen Ihnen und dem Gewitter.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta