Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Sauna: Gesunde Stunden in der „warmen Stube“

Veröffentlicht am 25. Februar 2011 Kommentare deaktiviert für Sauna: Gesunde Stunden in der „warmen Stube“

Heizung, Kamin, Kachelofen: Sie sorgen für Wärme im Winter, wenn es draußen kühl ist. Eine „warme Stube“ für die Gesundheit ist die Sauna, die es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen gibt und meist, wenn genug Platz im Haus oder im Garten ist, problemlos zu installieren ist.

Bei Herz- und Kreislauferkrankungen ist Vorsicht mit der Nutzung der Sauna geboten, doch falls keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, sorgen regelmäßige Saunagänge zweifelsohne für eine gute Gesundheit. Der Haut tut das Saunieren gut, denn durch die Wärme, die sich durch einen Temperaturregler nach Wunsch einstellen lässt, öffnen sich die Poren und die Durchblutung wird angeregt. Das kalte Duschen nach dem warmen Saunagang bringt sie zusätzlich so richtig in Schwung, wodurch die Struktur der Haut verbessert wird.

Durch den Wechsel von warm und kalt werden die Schleimhäute im Nasen- und Rachenraum außerdem stark gefordert, denn sie müssen auf den Temperaturwechsel reagieren. Damit rüsten sie sich ganz von selbst für den Alltag im Winter, wenn es draußen kalt und im Haus warm ist. Weniger Erkältungen durch regelmäßige Saunabesuche: Das ist unumstritten, denn die Schleimhäute trainieren das Verarbeiten von Wärme und Kälte und bauen damit einen Schutz gegenüber Bakterien auf – auf ganz natürliche Weise. Menschen, die regelmäßig eine Sauna besuchen, haben ein erhöhtes Interferon – das ist ein Stoff im Blut, der in ausreichender Menge vor Viruserkrankungen schützt.

Ein bis zwei Saunagänge empfehlen Mediziner pro Woche, um einerseits Krankheiten vorzubeugen, andererseits das Immunsystem zu aktivieren und den Körper zu entschlacken. Dampfsauna, finnische Sauna, türkisches Bad, Infrarot-Sauna: Auswahl gibt es genug. Wer eine eigene Immobilie besitzt und ausreichend Platz im Haus oder im Garten, kann problemlos die „warme Stube“ einbauen und den Winter in Wärme überstehen.
Auch auf Mallorca, der Sonneninsel, nutzen viele Besucher die Wellness-Angebote und erwägen die Anschaffung einer Sauna, wenn sie auf der größten Baleareninsel ein eigenes Domizil besitzen. Mallorca lockt zwar im Sommer mit Sonnengarantie, aber die Nächte auf der Insel sind doch oft genug recht kühl.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta