Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Riester Bausparen und Festgeld

Veröffentlicht am 10. Oktober 2016 Kommentare deaktiviert für Riester Bausparen und Festgeld

Viele sehen im Bausparen, das gefördert wird eine echte Alternative zum Festgeld. In der größeren Flexibilität, in den staatlichen Zulagen sehen viele heute neben den, wenn benötigt, niedrigen Darlehenszinsen. Dafür nehmen sie gerne den Nachteil in Kauf nicht ganz so hohe Anlagezinsen zu erhalten wie beim Festgeld. Die sind wirklich beschämend niedrig (LBS bietet für 25000 Euro im Maxi Tarif nur 0,75 % Guthabenzinsen. Das gleicht nicht einmal den Geldwertverlust, die Inflationsrate aus). Richtig ist, dass auch die Sollzinsen sehr niedrig ausfallen (1,5 %)können. Man kann sich aber auch für andere Wohn-- Finanzierungsmodelle entscheiden. Z.B. kann man auch eine Anlageform wählen, den mit zwei Optionen. Dieser bringt vier Prozent Rendite. Nach frühestens sieben Jahren muss sich der Sparer entscheiden, ob er nur Sparen will. Dann bleibt es bei den bisherigen Renditekonditionen, oder ob er einen Bausparzins beantragen möchte. Dabei hat er die Wahl zwischen festen Zins- und Tilgungssätzen oder einer Aufstockung des Darlehensbetrags. In beiden Fällen folgt dem logischerweise ein Verlust der Renditeansprüche. Dann liegt der Sollzins bei 3,45 % (Angaben der Badenia AG im Tarif Classic). Das ist wie schon häufiger gesagt, aber eine durchaus individuelle Entscheidung und abhängig davon, wozu man das Geld verwenden möchte bzw. was man für seinen Altenteil geplant hat.
In vielen Beratungsportalen stößt man immer wieder auf den Hinweis, dass die Alte Leipziger und die HUK Coburg bei Riester-Wohnsparverträgen besonders zu empfehlen sind. A einer Summe von 50000 Euro käme hierzu auch noch die Bausparkasse Wüstenrot.
Die Zeitschrift „Finanztest“ hat darüber hinaus einen Vergleich vorgenommen zwischen Riester-Bausparverträgen und einer Geldanlage mit anschließender Immobilienfinanzierung über eine Bank, den sogenannten Banksparplan. Dabei schnitt der Riester-Bausparvertrag dann günstiger ab, wenn der Effektivzinssatz für das Bankdarlehen zum Baubeginn höher ist als der Grenzzinssatz (das ist der Zinssatz, den die Bank für die Rentabilität von aufgenommenem Geld berechnet). Auf dem freien Markt spielt dann die Laufzeitlänge eine ehr unkontrollierbare Rolle.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta