Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Der Ursprung von Teddybären

Veröffentlicht am 30. September 2012 Kommentare deaktiviert für Der Ursprung von Teddybären

Teddybären gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Kinderspielzeugen und auch Erwachsene verbinden mit Teddybären zahlreiche schöne Erinnerungen aus ihrer Kinderzeit. Um die Entstehung der ersten Teddybären ranken sich viele verschiedene Geschichten und Mythen und sowohl Deutschland als auch die USA werden als Geburtsland des Teddybären angegeben. Zweifelsohne hat dieser Plüschbär in den USA seinen ersten großen Boom erfahren und auch der Name leitet sich von einem amerikanischen Präsidenten, Theodor Roosevelt, ab. So wurde dem Präsidenten bei einer Jagd als Scherz ein angebundener Jungbär vor die Flinte gesetzt, der Präsident weigerten sich jedoch diesen zu erschießen. Die Szene wurde von einem Karikaturisten festgehalten und ab dann immer wieder bei Karikaturen über den Präsidenten eingesetzt. So entwickelte sich der Bär schnell zum Synonym für den Präsidenten. Ein Geschäftsmann kann schließlich auf die Idee in seinem Laden in New York einen selbst gemachten Bären auszustellen, den er dann mit der Erlaubnis des Präsidenten Teddy´s Bear nannte. Teddy war schon seit jeher der Spitzname des Präsidenten. Die große Nachfrage veranlasste schließlich diesen Ladenbesitzer eine eigene Spielzeugfabrik zu gründen. Zu etwa derselben Zeit kam der Neffe der berühmten Spielzeughersteller wenn Margarethe Steiff, Richard Steiff, auf die Idee einen Bären als Kinderspielzeug herzustellen. Im Jahre 1903 entdeckte ein amerikanischer Geschäftsmann in diesem Teddybären, den 55PB, auf der Leipziger Frühjahrsmesse und bestellte 3000 Stück davon. Heute ist kein Exemplar mehr dieser ersten Teddybären der Firma Steiff erhalten und auch die Schiffsladung von 3000 Teddybären erreichte niemals das amerikanische Festland. Es ist anzunehmen, dass sich beide Ideen völlig unabhängig voneinander entwickelten, da zur damaligen Zeit die Kommunikation zwischen Europa und im amerikanischen Festland sehr schlecht war. Neben Puppen findet man heute Teddybären fast in jedem Kinderzimmer und auch viele Erwachsene behalten ihre Leidenschaft für Teddybären ein Leben lang. Erwachsene benutzen aber Teddybären nicht zum Spielen sondern zum Teddybären sammeln. Hochwertige und ausgefallene alte Exemplare erzielen dabei auf Börsen und Messen sehr hohe Preise.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta