Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Beleuchtung im Laufe der Jahrtausende

Veröffentlicht am 5. Mai 2016 Kommentare deaktiviert für Beleuchtung im Laufe der Jahrtausende

Eines der ältesten, aber immer wieder aktuellen der Menschheit ist die Frage, wie man die Abhängigkeit vom natürlichen Tag- und Nachtrhythmus überwinden kann. Unsere frühesten Vorfahren waren vollkommen vom Tageslicht abhängig. War zum Beispiel ein Stück Kleidung anzufertigen oder ein Werkzeug herzustellen, so musste man das erledigen, ehe die Sonne unterging. Danach konnte man einfach nichts mehr sehen, und man musste warten, bis die vorbei war. Dementsprechend war auch der gesamte Lebensrhythmus auf den von Tag und eingestellt. Nachts konnte man kaum etwas anderes tun als schlafen. Das änderte sich, als der Mensch lernte, Feuer zu machen. Nun konnte man im Schein des Lagerfeuers auch noch nach Anbruch der Nacht Dinge erledigen, bei denen man etwas sehen musste.

Der Nachteil war, dass man dafür viel Feuerholz benötigte, und im war es neben dem heißen Feuer sicher auch nicht angenehm. Der Mensch entwickelte daher im Laufe der Zeit unterschiedlichste Beleuchtungsquellen, die aber alle auf dem Feuer basierten: Kerzen, Petroleumlampen, viel später Gaslaternen, in denen bei kontrollierter Zuführung von dieses verbrannt wurde. Obwohl man nun viel weniger Brennmaterial verbrauchte als bei den frühen Lagerfeuern, war allen diesen etwas gemeinsam, das man erst viel später als große Gefahr für die Menschheit erkennen sollte – die Erzeugung von Kohlendioxid als Nebenprodukt der Verbrennung. In dem Maße, wie die Zahl der Menschen und damit auch der Lampen anwuchs, wurde das freigesetzte Kohlendioxid zunehmend zu einem klimaverändernden Faktor. Das änderte sich auch nicht im neunzehnten Jahrhundert, als die Beleuchtungstechnik durch die Nutzbarmachung der Elektrizität revolutioniert wurde. In den neuen, elektrischen Lampen fand jetzt zwar keine Verbrennung mehr statt, diese erfolgte stattdessen aber bei der Erzeugung des notwendigen elektrischen Stroms. Und daran hat sich bis heute nicht viel geändert, ob man nun nach wie vor mit der traditionelle Glühlampe oder einem modernen System wie Etalux, das auf der Leuchtstoffröhre basiert, seine Räume beleuchtet.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta