Artikelkatalog

Suchmaschinenoptimierter Artikelkatalog

Atomausstieg durch Ökostrom – aktiver Umweltschutz

Veröffentlicht am 21. September 2016 Kommentare deaktiviert für Atomausstieg durch Ökostrom – aktiver Umweltschutz

Die Bundesregierung hat den Ausstieg vom Ausstieg beschlossen und den Betreibern der deutschen Atomkraftwerke die Verlängerung der Laufzeiten ermöglicht. Glaubt den einschlägigen Umfragen, so trifft diese Entscheidung innerhalb der Bevölkerung auf kaum Zustimmung. Vielmehr hätten sich viele Bundesbürger gewünscht, dass die Anstrengungen in Sachen erneuerbarer Energien intensiviert werden, um Kraftwerke auf atomarer oder fossiler Basis möglichst rasch entbehrlich zu machen.

Doch die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke ist beschlossene Sache. Sollte diese Entscheidung nicht doch noch durch das Bundesverfassungsgericht gekippt werden, stünde der längeren Nutzung der Meiler nichts mehr im Wege.

Doch dem kann jeder Bürger selbst entgegenwirken und aktiv zum Atomausstieg beitragen. Die Prozedur ist denkbar einfach, den Atomausstieg selber machen, so lautet die Devise. Doch wie kann das von statten gehen?

Die Liberalisierung des Strommarktes hat den positiven Effekt, dass jeder Kunde sich den selbst auswählen kann. Meist wird die Wahl des Stromversorgers von Tarifhöhen beeinflusst, jedoch steht es jedem Kunden frei, die Wahl des Anbieters an andere Kriterien zu knüpfen. In Deutschland gibt es bereits mehrere unabhängige Stromversorger, die zu 100% Ökostrom aus erneuerbaren Energien liefern. Und mit jeder Kilowattstunde wird der Ausbau regenerativer Energie gefördert. Doch gerade sollte darauf achten, dass es sich wirklich um einen unabhängigen Ökostromanbieter handelt. Unabhängig dahingehend, dass er nicht unter dem Einfluss der Kernkraftwerksbetreiber steht. Denn gerade durch die Beteiligungen bei kleineren Stromlieferanten haben sich die Großkonzerne überhaupt erst ihre Stellung erarbeitet.

Wer den Atomausstieg also aktiv unterstützen möchte, der wechselt zu einem unabhängigen Anbieter, der zu 100 % aus erneuerbaren Energien liefert. Und meist sind die kaum oder gar nicht teurer, als bei so manchem Stromgiganten.

Erstellt durch admin

Kommentare:

Comments are closed.

Sorry, no posts matched your criteria.

  • Kategorien

  • Archive

  • Meta